Einschränkung des wilden Parkens an und in Glacisbereichen - Glacisschützer

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü

Einschränkung des wilden Parkens an und in Glacisbereichen

Auf großes Unverständnis ganz besonderer Art stößt das Parken im Glacis. Leute fahren immer wieder ins Glacis, auch über Baumwurzeln, um ihr KFZ dort abzustellen, ohne an andere Spaziergänger, Tiere und Pflanzen zu denken. Auch an die negativen Umweltfolgen, z.B. durch Ölverlust ins Erdreich oder Verdichtung des Bodens, denken sie nicht. Mit Hilfe der Städtischen Betriebe Minden (SBM) wurden aus diesem Grund vorhandene Baumstämme zur Absperrung ins Glacis gelegt. Aber manche interessiert auch das nicht, und sie finden immer wieder Wege, ihr Auto hier zu parken. Auch einige Mofa- und Motorradfahrer hält das Fahren im Glacis nicht ab, trotz eindeutiger Verkehrsschilder. So sind wir mit den SBM in Verbindung, noch andere Wege zu finden, um Maßnahmen zu ergreifen, z.B. durch Begrenzungspfähle, Baumstämme und Rückbau zu großer Glaciseingänge, damit das Glacis nicht mehr zum Parken missbraucht werden kann.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü